Gift

Vom Gift der Einsamkeit infiziert
Ein Leben in Gedanken gefriert,

Eine scheinbare Realität gelebt
Augen vor der Wahrheit verklebt,

Still die Zeiger im Raum der Zeit
Eiskalt ein Herz geschneit,

Bleibt die Kälte für immer?
Ein Stern als Hoffnungsschimmer?

Er als einziger hat überlebt
Zwischen Dämonen nach Wärme strebt.

(Thomas Heinze, 2004)

LYRIK →